Aktuelles

Investitionen in die Zukunft

 

Planungsskizze für die zukünftige Anlagenerweiterung

Durch den zügigen Ausbau von Erneuerbaren Energien wie Photovoltaik und Windkraft verliert die...


 


Mehrabnahme Energie erfolgreich umgesetzt

 

Blick auf den Generator der Biogasanlage in Nohra

Die Reduzierung von Energiekosten ist neben der verkehrsgünstigen Lage des Industriestandortes für...


 


Biocraft als Lieferant

Die Biogasanlage in Nohra liefert Elektroenergie und Abwärme.

 

Die erzeugte Elektroenergie wird an die TEN (Thüringer Energie Netzte) geliefert. Seit dem 01.06.2013 erfolgt die Elektroenergieabgabe in der Direktvermarktung und Regelenergie über die Fa. Clean Energy, Leipzig / Frankfurt. Die Regelenergie hat den Vorteil, das bedarfsgerecht Elektroenergie in das Netz eingespeist wird und bei Überangeboten von Strom kann das Blockheizkraftwerk (BHKW) zentral gesteuert werden.

 

Das BHKW der Bioagasanlage fungiert neben der Elektroenergieerzeugung auch als Wärmelieferant. Diese Abwärmenutzung trägt wesentlich zur Erhöhung der Energieeffizienz und Rentabilit der Biogasanlage bei.

 

Die anfallende Abwärme des BHKW wird durch eine Fernwärmeleitung zur benachbarten Firma, den Weimarer Wurstwaren (Fa. Tönnies), geleitet. Die Vorlauftemperatur wird von uns mit 110° C geliefert. Der Wärmevertrag wurde langfristig abgeschlossen.

 

Eine weitere Wärmeleitung zur benachbarten Fleischergenossenschaft ist in Planung.

 

Mit Fertigstellung der Anlage zur Abgasnachbehandlung und Gärrestaufbereitung wir die Biocraft Nohra hochwertigsten (festen) Biodünger produzieren. Die bisherigen Ausbringung der geruchslosen und flüssigen Dünger auf Felder entfällt damit. Der feste Biodünger wird an Abnehmer ausgeliefert.