Die Biogasanlage in Nohra liefert Elektroenergie und Abwärme.

Die erzeugte Elektroenergie wird an die TEN (Thüringer Energie Netzte) geliefert. Die Elektroenergieabgabe erfolgt in der Direktvermarktung und Regelenergie über die Fa. BAYWA (Clean Energy). Die Regelenergie hat den Vorteil, das bedarfsgerecht Elektroenergie in das Netz eingespeist wird und bei Überangeboten von Strom kann das Blockheizkraftwerk (BHKW) zentral gesteuert werden.

Das BHKW der Bioagasanlage fungiert neben der Elektroenergieerzeugung auch als Wärmelieferant. Diese Abwärmenutzung trägt wesentlich zur Erhöhung der Energieeffizienz und Rentabilit der Biogasanlage bei.

Die anfallende Abwärme des BHKW wird mit Inbetriebnahme der Gärrestaufbereitungsanlage fast vollständig für den Betrieb der anlage genutzt. Weiterhin werden benachbarte Firmen durch eine Fernwärmeleitung mit Wärem versorgt.

Mit Fertigstellung der Anlage zur Abgasnachbehandlung und Gärrestaufbereitung produziert die Biocraft Nohra hochwertigsten flüssigen Biodünger (ASL- Ammoniumsiulfatllösung). 

Weiterhin werden die umliegenden Lieferanten mit hochwertigem, biologischen flüssigen und festen Gärprodukten (Biodünger) beliefert. Dieser Dünger ist hygienisiert, unkrautsamenfrei und hat einen sehr hohen Düngewert. Analysen können jederzeit eingesehen werden.